Résumé

Sowohl die aktuelle allgemeinpädagogische Debatte um das Verhältnis von Theorie und Empirie als auch die Diskussion um die Legitimation und Begründung der Sonderpädagogik im Kontext der Inklusionsdebatte referieren auf die Frage nach Einheit und Differenz der Pädagogik / Erziehungswissenschaft sowie auf die Frage, was das Pädagogische der Pädagogik sei. Anknüpfend an diese Fragen rekonstruiert der Beitrag knapp die historische Verständigung des Pädagogischen in der Pädagogik / Erziehungswissenschaft sowie in der Sonderpädagogik. Im Anschluss an neuere allgemein- und sonderpädagogische Arbeiten wird eine Perspektive auf eine pädagogische Begründung der Sonderpädagogik entwickelt, die sich durch die Thematisierung und Bearbeitung der pädagogischen Konstitution von Gleichheit / Ungleichheit sowie Teilhabe / Ausschluss entlang der Unterscheidung von Pädagogischem/Nicht-Pädagogischem auszeichnet.

Détails

Détails supplémentaires

Actions